top of page

Blutegeltherapie

Bei der Behandlung mit Blutegeln werden Blutegel an einer geeigneten Stelle angelegt, so dass sie einen kleinen Aderlass herbeiführen. Mithilfe des Blutegelspeichels und der entkrampfenden Wirkung des Hirudins wird der Blutfluss angeregt und die Wundheilung verbessert.

Blutegel im Einsatz

press to zoom

Sigrid Aschner-Geiger

press to zoom

Medizinischer Blutegel

press to zoom

Blutegel im Einsatz

press to zoom
1/6

Blutegelspeichel enthält mehr als 100 bioaktive Substanzen wie zum Beispiel Hirudin, welches die Blutgerinnung hemmt, oder Eglin mit seiner entzündungshemmenden Wirkung. Eine Blutegeltherapie wirkt ähnlich wie Entzündungshemmer und Schmerzmittel.

 

Vereinfacht läss sich sagen, Blutegel wirken: schmerzstillend, entzündungshemmend und durchblutungsfördernd. In den meisten Fällen kommt eine Blutegeltherapie dann zum Einsatz, wenn konventionelle Behandlungen erfolglos waren bzw. Schmerzmittel oder andere Medikamente nicht vertragen werden. 

bottom of page